Dänemark

Dänemark

Ein Austauschaufenthalt im Heimatland von LEGO.

7'000 km Küste, über 300 unbewohnte Inseln und laut einer OECD Studie ein Land dessen Einwohner zu den glücklichsten Menschen der Welt gehören – Willkommen in Dänemark! Dänemark besteht aus dem dänischen Mutterland, der Halbinsel Jütland, sowie zahlreichen Inseln und Holmen. Darüber hinaus gehören die Färöer Inseln und Grönland zum Königreich Dänemark. Die Sommer sind mild und die Winter niederschlagsreich. Besonders in den nordseenahen Regionen regnet es unabhängig der Jahreszeiten viel. Finde als Austauschschüler/in als Familienmitglied in einer dänischen Gastfamilie und als Schüler/in an einer dänischen Schule am besten selbst heraus, wie die Dän/innen es trotz dem mässigen Wetter schaffen, zu den glücklichsten Menschen der Welt zu zählen!

Die Programme in der Übersicht

Wie sieht dänisches Familienleben aus?
Der Umstand, dass die Dän/innen zu den glücklichsten Menschen der Welt zählen, schlägt sich selbstverständlich auch auf das Familienleben nieder. Ob bei dem Wochenendausflug in das „Sommerhus", bei dem gemeinsamen Abendessen oder einfach zu Hause auf der Couch, du wirst im Verlauf deines Austauschjahres feststellen, dass das Familienleben in Dänemark sehr herzlich ist. Speziell zu den verschiedenen festlichen Anlässen wirst du das dänische „hygge", eine Umschreibung für die dänische Gemütlichkeit und das Beisammensein, kennen und schätzen lernen.
Das Miteinander von dänischen Familien ist durch eine grosse individuelle Selbstständigkeit geprägt. Oftmals sind beide Elternteile voll berufstätig, und den Kindern kommt damit automatisch mehr Freiraum zu. Aus diesem Umstand ergibt sich, dass jedes Familienmitglied grossen Wert auf seine individuellen Bedürfnisse legt und dies in der Familie auch respektiert wird. Den Freiraum gilt es jedoch verantwortungsvoll zu nutzen und mit seinen alltäglichen Pflichten, typischerweise im Haushalt, in Einklang zu bringen.

Wie ist der Schulalltag in Dänemark?
Das dänische Schulsystem ist sehr liberal. An dänischen Schulen wird grosser Wert auf selbständiges Lernen gelegt. Den Schüler/innen kommt bei der Wahl der unterschiedlichen Themenschwerpunkte ein vergleichsweise starkes Mitspracherecht zu und auch sonst ist der Schulalltag sehr demokratisch. Oftmals lassen die Lehrer/innen ihre Schüler/innen in eigenständiger Gruppenarbeit die Unterrichtsinhalte erarbeiten, lassen sich duzen und geben den Schülern in ihrem Lernen den grösstmöglichen Freiraum.
Auf den ersten Blick mag der dänische Schulalltag deshalb sehr unstrukturiert auf dich wirken. Allerdings beginnt diese Form des Unterrichts in Dänemark bereits mit der Einschulung und beschert Dänemark ein sehr mündiges und selbstkritisches Volk.

Auch die akademischen Erfolge dieses Systems sind durch internationale Studien erwiesen. Ein normaler dänischer Schulalltag beginnt um 8 Uhr und endet um 15 Uhr, eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Die Schulpflicht gilt in Dänemark bis zum Ende der 10. Klasse. Im Anschluss kann wahlweise eine weiterführende Schule besucht werden, wie zum Beispiel die „handelsskole" oder das Gymnasium. Nach der regulären Schulzeit bieten die Schulen ihren Schüler/innen oftmals diverse Möglichkeiten, sich in verschiedenen AGs zu engagieren.

Freizeit in Dänemark
Eine wichtige Rolle im dänischen Alltag spielt neben der Familie der Sport. Die beliebtesten Sportarten in Dänemark sind Fussball, Handball und Badminton. Viele deiner Freund/innen und Mitschüler/innen werden in ihrer Freizeit über einen Verein oder über die Schule ihrer Lieblingssportart nachgehen. Der hohe gesellschaftliche Status des Sports zeigt sich auch beim Anschauen von Spielen der unterschiedlichen Nationalmannschaften. Die Dänen feuern hierbei ihre Teams oftmals frenetisch an, und Erfolge des „kleinen" Dänemarks gegen die „Grossen" werden ausgelassen gefeiert. Grundsätzlich sind die Dänen ein sehr feierfreudiges Volk. Es wird dir sicherlich regelmässig passieren, dass du von Bekannten und Freunden zu kleineren oder grösseren Partys eingeladen wirst. Auf diesen Partys herrscht dank dem dänischen Gemüt eine sehr ausgelassene Stimmung.Viele dänische Jugendliche jobben neben der Schule regelmässig, um die vergleichsweise teuren Freizeitaktivitäten zu finanzieren. Auch deshalb treffen sich die Dän/innen in der Regel am Wochenende, um gemeinsam etwas zu unternehmen.

Spezialprogramme
In Dänemark bieten wir dir zudem das Spezialprogramm Musik mit Schwerpunkt auf einem Instrument oder Gesang an.

Teile