Irland

Irland

Ein Austausch auf der grünen Insel.

YFU Schweiz bietet nun neu auch ein Austauschprogramm mit Irland an, was durch unsere Partnerschaft mit InterStudies ermöglicht wird. Die Gastfamilie erhält – anders als in den anderen YFU Programmländern – einen monatlichen Haushaltskostenzuschuss für ihr Engagement. Dieser ist bereits im Programmbeitrag enthalten. Als YFU Austauschschüler/in Irland lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer Gastfamilie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den irischen Alltag ein und lernst Land und Leute im Detail kennen.

Das Programm in der Übersicht

Familie & Alltag
Iren sind sehr offene Menschen, die für ihre Gastfreundschaft bekannt sind. Du wirst die positive Einstellung, die das alltägliche Leben prägt, schnell kennenlernen. Gern verbringen Iren ihre Zeit in Gesellschaft – mit der Familie oder Freunden. Häufig wird dabei auch musiziert, gesungen und getanzt. Denn Iren feiern gern und ausgiebig. Vor allem am St. Patrick‘s Day, dem Nationalfeiertag am 17. März, herrscht im ganzen Land Feierstimmung. Viele Familien sehen sich an diesem Tag eine der Paraden im Land an oder besuchen ein Volksfest. Grüne Kleidung ist dabei ein Muss. Daneben werden auch Halloween und das traditionelle Weihnachtsessen am 24. Dezember Highlights sein, die du mit deiner Gastfamilie erlebst.
Im Alltag wirst du die irische Herzlichkeit in deiner Gastfamilie erleben. Iren nehmen sich immer Zeit für ein Gespräch und abends tauscht sich die Familie über den Tag aus. Wenn das Wetter es zulässt, sind Outdoor-Aktivitäten beliebt. Und auch der Besuch von Gaelic Football- oder Hurling-Spielen gehört zu den üblichen Freizeitbeschäftigungen.

Schule in Irland
In Irland gibt es viele konfessionell gebundene Schulen und neben gemischten sind auch reine Mädchen- oder Jungenschulen weit verbreitet. In Irland besteht die „Secondary School" aus fünf bis sechs Schuljahren. Du wirst von deiner irischen Schule entsprechend deines Alters, deinen akademischen Leistungen und deinen Englischkenntnissen eingestuft. Als Austauschschüler/in hast du dabei die Möglichkeit, das sogenannte „Transition Year“ zu besuchen. Dabei handelt es sich um die Jahrgangsstufe, die irische Jugendliche optional vor der Oberstufe absolvieren können, um sich beruflich zu orientieren. Im „Transition Year“ kannst du deine Schulfächer mit wenig Leistungsdruck sehr frei wählen und auch aussergewöhnliche Fächer wie Grafikdesign oder Buchhaltung belegen.
Das irische Schuljahr beginnt im September und endet im Juni. Es besteht aus drei Terms, die unterschiedlich lang sind. Ein Schultag beginnt in der Regel zwischen 8 und 9 Uhr und endet gegen 15.30 Uhr. An vielen Schulen kannst du nach dem Unterricht an einem breitgefächerten Angebot aus Sport, Kunst oder Musik teilnehmen. Vielleicht hast du Lust, im Gaelic Football Team mitzuspielen, die Schülerzeitung mitzugestalten oder eine Rolle im Schulmusical zu übernehmen?
An irischen Schulen wird eine Schuluniform getragen, die meist aus Hemd, Krawatte, Stoffhose oder Rock, Jacke bzw. Blazer oder einem Pulli besteht. Die Farben der Uniform entsprechen in der Regel denen des Schulwappens. Das Tragen einer einheitlichen Uniform soll das Gemeinschaftsgefühl der Schüler/innen stärken.

Teile