Ungarn

Ungarn

Ein Austauschaufenthalt im sonnigen Land der Vielfalt.

"Gastfreundlich, fürsorglich, freundlich und hilfsbereit" - so beschreibt eine ehemalige Austauschschülerin die Menschen in Ungarn. Die besten Voraussetzungen also für einen gelungenen Austauschaufenthalt! Die Jugendlichen machen in ihrer Freizeit ähnlich wie in der Schweiz Sport, treffen sich mit Freunden, gehen ins Kino, in die Disko, zu Konzerten oder zu Ausstellungen. Als YFU Austauschschüler/in in Ungarn lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer ungarischen Familie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den ungarischen Alltag ein und schliesst neue, internationale Freundschaften!

Ungarn ist ein relativ kleines Land in der Mitte Europas mit ca. 10 Millionen Einwohnern. Allein 2.5 Millionen davon leben in der Hauptstadt Budapest. Ähnlich wie in der Schweiz sind die Entfernungen relativ kurz: Man kann Ungarn innerhalb von 7 Stunden mit dem Auto durchqueren. Anders als in der Schweiz herrscht in Ungarn kontinentales Klima. Das bedeutet, dass die vier Jahreszeiten deutlich stärker ausgeprägt sind. Der Winter ist wesentlich kälter, und die Sommer sind oft recht heiss und schwül.

Die Programme in der Übersicht

Wie sieht ungarisches Familienleben aus?
Die durchschnittliche ungarische Familie besteht aus drei bis vier Mitgliedern und lebt in 2- oder 3-Raum-Apartments oder Häusern. Die Kinder leben oft sehr lange noch bei ihren Eltern, manchmal auch noch nach der Hochzeit. Deshalb ist es nichts Ungewöhnliches, wenn drei oder sogar vier Generationen unter einem Dach anzufinden sind.
Die meisten Ungar/innen sind sehr familienorientiert. Sie versuchen, so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen und legen besonders viel Wert auf gemeinsame Mahlzeiten.

WIE SIEHT DER SCHULALLTAG IN UNGARN AUS?
Das ungarische Schuljahr beginnt am 1. September und endet Mitte Juni. Da es in zwei Semester unterteilt ist, haben die Schüler/innen Anfang Februar meistens ein paar Tage schulfrei.

Ein typischer Schultag beginnt um 8 Uhr. Normalerweise hat man ca. sechs Schulstunden à 45 Minuten pro Tag, die jeweils durch zehn Minuten Pausen getrennt sind. Viele Schulen richten zusätzlich eine längere Mittagspause ein, damit die Schüler/innen in der Kantine etwas essen können.
In deiner Klasse werden sich durchschnittlich 30 Schüler/innen befinden. Vor allem in den höheren Klassen werden die Schüler für die meisten Fächer aber in Kleingruppen mit unterschiedlichen Niveaus aufgeteilt.
Die Unterrichtsfächer sind nicht frei wählbar sondern werden zu Beginn des Schuljahres von der Schule festgelegt. Die dadurch entstehende Klassengemeinschaft ist eine gute Möglichkeit für dich, deine Klassenkolleg/innen besser kennenzulernen.

Spezialprogramme
In Ungarn bieten wir dir zudem Spezialprogramme mit Schwerpunkten in Gastronomie, Musik und Sport an.

Teile