Türkei

Türkei

Ein Austauschaufenthalt im Morgenland.

Eine jahrtausendealte Kultur zwischen Orient und Okzident, quirlige Städte und faszinierende Landschaften - die Türkei wartet darauf, von dir entdeckt zu werden! Sammle in deinem Austauschaufenthalt ganz persönliche Eindrücke vom Land am Bosporus. Als YFU Austauschschüler/in in der Türkei lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer türkischen Familie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den türkischen Alltag ein und schliesst neue, internationale Freundschaften!

Die Türkei liegt auf zwei Kontinenten und bildet somit eine Brücke zwischen Europa und Asien. Allerdings liegen nur 3% der Türkei auf europäischem Boden und die restlichen 97% auf asiatischem. Die Türkei hat etwa 70 Millionen Einwohner. Die grösste Stadt ist mit schätzungsweise mehr als 13 Millionen Einwohnern Istanbul. Die Hauptstadt Ankara, wo auch das Büro von YFU Türkei liegt, hat hingegen "nur" 6 Millionen. Typisch für das türkische Klima sind heisse Sommer und aber auch kalte Winter, in denen nicht selten Schnee fällt. Bezahlt wird in der Türkei mit türkischen Lira. Ein Euro entspricht ungefähr zwei türkischen Lira.

Das Programm in der Übersicht

Familie & Alltag
Die Familien in der Türkei unterscheiden sich oft in Grösse und Religiosität. Generell ist der Zusammenhalt in den Familien sehr stark und der Austausch, auch zwischen den Generationen, findet oft statt. Grob lässt sich sagen, dass Kinder verhältnismässig lange im Elternhaus wohnen bleiben. Erst wenn sie ein Studium oder eine Arbeit in einer anderen Stadt beginnen, ziehen sie von zu Hause aus.
Einige Familien sind religiös, viele feiern die islamischen Feste aber auch ohne den wöchentlichen Besuch einer Moschee. Am wohl bekanntesten ist das Zuckerfest (Şeker Bayramı), was sich im Anschluss des Fastenmonats (Ramazan) ereignet, wobei viele Familien zusammenkommen und die Kinder vor allem mit Süssigkeiten beschenkt werden.

Schule in der Türkei
In der Türkei gibt es neben den staatlichen Schulen auch viele private Schulen. Beide Schulformen haben ungefähr die gleichen Schulzeiten. So dauert ein Schultag meistens von 8.30 bis ca. 16Uhr. Die meisten Schüler/innen fahren mit dem Schulbus in die Schule. Für türkische Jugendliche ist die Schule ein Treffpunkt zum Austausch über Interessen und Hobbys.

Jede Schule hat sowohl eine Uniform für den normalen Schulalltag sowie eine Sportkluft. An vielen Schulen gibt es in festgesetzten Stunden sogenannte Clubs, in denen man - nach Wahl - mit anderen Schüler/innen Musik macht, Theater spielt, Sport treibt, o.ä. Darüber hinaus haben die meisten Schulen eigene Mannschaften für verschiedene Sportarten. Ganz besonders beliebt ist dabei Basketball.

Teile